Juli23 , 2024

Die Autodoktoren tanken E-Fuels

StartElektromobilitätDie Autodoktoren tanken E-Fuels
Weitere Pressemitteilungen

Warum unabhängige Kfz-Gutachten von Gutachterix Ingolstadt?

Ingolstadt, 22.07.2024 – Gutachterix Ingolstadt bietet Autobesitzern und Leasingnehmern...

Fahrzeugtransport nach Deutschland: ICL GmbH

ICL GmbH: Neuer Fahrzeugtransport-Service nach Deutschland Die ICL GmbH, führender...

Fahrzeugtransportservice für Autoimporteure: Stressfrei und zuverlässig

Die ICL GmbH ist Ihr zuverlässiger Partner für Fahrzeugtransporte....

SEO für Autohäuser vs. Online PR: Welche Strategie bringt mehr Erfolg?

SEO für Autohäuser vs. Online PR: Welche Strategie bringt...

Wie PRNews24.de Ihnen Hilft, Ihre Umsatz-Ziele Im Internet Zu Erreichen

So Erreichen Sie Ihren Umsatz-Ziel im Internet: Effektive Techniken...

Teilen

Deutschlandweiter Start für: Die Autodoktoren tanken E-Fuels

Autofahrer können sich ab heute an vielen Tankstellen, in Kfz-Betrieben sowie im Internet im Rahmen einer neuen Kampagne über CO2-neutrale E-Fuels informieren. Mit „Die Autodoktoren tanken E-Fuels“ möchten die Verbände UNITI und ZDK Verbraucher über grünstrombasierte synthetische Kraftstoffe informieren. Gesichter der Informationskampagne sind die Kfz-Experten Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch, die im TV und auf YouTube als „Die Autodoktoren“ ein Millionenpublikum erreichen.

Mit Slogans wie „Wir haben was gegen Klimawandel!“ oder „Wir lieben Autos und das Klima!“ machen „Die Autodoktoren“ Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch u.a. auf Plakaten, Aufstellern, Bannern oder elektronischen Displays in vielen hundert Kfz-Betrieben und Tankstellen in Deutschland sowie in Sozialen Medien Autofahrer auf E-Fuels aufmerksam. Die beiden Kölner Kultschrauber haben sich in einem eigenen Langzeittest von den synthetischen Kraftstoffen überzeugt. „E-Fuels können problemlos in allen Autos mit Verbrennungsmotor eingesetzt werden, ohne dass dafür technische Anpassungen notwendig sind. Dass Autos mit Diesel- und Benzinmotor damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können, finden wir super. Daher setzen wir uns gerne für E-Fuels ein“, so Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch. Die beiden YouTube-Stars beantworten in den Begleitmedien zu „Die Autodoktoren tanken E-Fuels“ von UNITI und ZDK gut verständlich die wichtigsten Fragen zu den CO2-neutralen Kraftstoffen. Auf  https://www.e-fuels.de/ finden Verbraucher weitere Informationen sowie alle YouTube-Beiträge des Langzeittests der „Autodoktoren“ zu dem Thema.

UNITI-Hauptgeschäftsführer Elmar Kühn: „Regenerative Kraftstoffe wie E-Fuels sind unverzichtbar, um die Klimaziele im Straßenverkehr zu erreichen und die bezahlbare individuelle Automobilität zu sichern. Wie Umfragen zeigen, sind viele Autofahrer von E-Fuels überzeugt und möchten diese gerne nutzen. Unsere neue Kampagne verleiht diesem Wunsch der Verbraucher gegenüber der Politik Nachdruck und stützt gleichzeitig unser Engagement für die Schaffung geeigneter regulativer Rahmenbedingungen für den raschen Markthochlauf klimafreundlicher Kraftstoffe. Dazu gehört auch ein praxistauglicher Vorschlag der EU-Kommission, den auch die Bundesregierung einfordert, wie zukünftig E-Fuels als Klimaschutzlösung für neue Pkw anerkannt werden können.“

ZDK-Vizepräsident und Bundesinnungsmeister Detlef-Peter Grün: „E-Fuels bieten die Möglichkeit, die vielen Millionen Pkw und Lkw mit Verbrennungsmotor im Kfz-Bestand ohne technische Anpassungen in die Klimaschutzbemühungen einzubeziehen. CO2-neutrale Kraftstoffe sind damit ein unverzichtbarer Baustein der Energiewende im Verkehr. Dabei haben wir im Blick, dass die Europäische Union ihre Entscheidung zu den CO2-Flottengrenzwerten 2026 überprüfen wird. In vielen europäischen Ländern ist ein schneller Hochlauf der Elektro-Mobilität schwierig. Auch deswegen müssen wir synthetische Kraftstoffe als Option offenhalten.“

Pressekontakt:

Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de

UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V.
Alexander Vorbau, Leiter Kommunikation
Tel.: 030/755 414 520
E-Mail: vorbau@uniti.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), Bildrechte:UNITI / Fotograf:UNITI


Pressemitteilung schreiben: Carpr.de- Effizienter Nachrichtenversand für Autohäuser, Autohandel und der Automobilbranche, Auto News und Infos rund um das Thema Mobilität: So geht’s:  Auto-Nachrichten verbreiten und versenden!

carPR.de - Presseverteiler für Auto News